Digitalisierungskonzepte für Geoinformationssysteme

Die Digitalisierung ist im vollen Gange und auch in aller Munde. Doch wie sieht die Umsetzung für einzelne Unternehmen oder auch Gemeinden konkret aus? Wie können digitale Strategien integriert werden und wie nutzt man die sich bietenden Chancen effizient?

Im Alltagsgeschäft bleibt häufig wenig Zeit, sich mit derlei Fragestellungen zu befassen.

Eine einheitliche Lösung, mit der alle Abteilungen zufrieden sind und effektiv arbeiten können, scheint meist schwer zu finden, da viele IT-Strukturen bereits historisch gewachsen sind. Einzelnen Fachabteilungen haben die für sich passenden Insellösungen etabliert. Diese Strategie hat aber den Nachteil, dass der Datenaustausch aufgrund unterschiedlicher Formate erschwert wird oder die Daten an mehreren Stellen parallel erhoben und vorgehalten werden müssen. Daraus resultieren unter anderem enorme Kosten für die Datenerfassung, die durch gemeinsames Nutzen der Ausgangsdaten zu vermeiden wären.

Um eine optimale IT-technische Zusammenarbeit zu ermöglichen, unterstützen wir Sie als zuverlässiger Partner auf dem Weg der Digitalisierung mit einer zeitgemäßen GIS-Konzeptionierung.

Der erste Schritt ist die Analyse von Ist-Zustand, Bedarf und Defiziten. Für eine effiziente Lösung müssen vor allem die künftigen Nutzer in den Prozess der Entwicklung eingebunden werden. Dafür nutzen wir intelligente Kommunikations- und Befragungsstrategien.

Die gesammelten Informationen zu den vorhandenen Daten, Arbeitsabläufen und IT-Rahmenbedingungen sowie zu den Wünschen nach bestimmten Funktionalitäten werden von uns fachkundig katalogisiert. In Abstimmung mit den Vorgaben des Auftraggebers wird beispielsweise nach den Kriterien Machbarkeit, Korrektheit, Notwendigkeit und Priorität gefiltert. Wir setzen dabei auf ein iteratives Vorgehen, um interne und externe Expertise zu verbinden. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Anwendern über den gesamten Konzeptionierungsprozess hinweg, kann die Motivation und Akzeptanz für die Umstrukturierung bzw. der Neustrukturierung sichergestellt werden.

Unser Fokus richtet sich dabei auf die Schaffung einer unternehmensweiten bzw. gemeindeweiten GIS-Struktur, die gleichzeitig den Bedürfnissen der einzelnen Fachabteilungen gerecht wird und die vorhandenen Ressourcen und Infrastrukturen berücksichtigt.
Wir setzen auf ganzheitliche Systemarchitekturen, statt isolierter Einzellösungen.
Auf Basis der erarbeiteten Erkenntnisse, wird dann ein Anforderungs- und Maßnahmenkatalog erstellt. Dieser bietet innovative Lösungen an, die sowohl intern als auch für Kunden bzw. Bürger einen enormen Mehrwert schaffen.

Da die Digitalisierung seit langem auch ein politisches Thema ist, gibt es eine Vielzahl staatlicher Förderprogramme von denen sowohl Kommunen, Landkreise, Zweckverbände als auch private Unternehmen profitieren können.

Wagen Sie den Schritt ins Zeitalter des digitalen Wandels – ob GIS, BIS oder LAI. Mit unserer Erfahrung und Expertise unterstützen wir Sie gern bei der Erstellung eines förderfähigen Fachkonzeptes.

Ihre kompetente Ansprechpartnerin: