Krisen und Konflikte Symposium und BarCamp_Institut Sommer am 15. Oktober 2021 in Berlin

Ingenieurbüro GIL GmbH Bautzen und Dresden

Krisen und Konflikte Symposium und BarCamp

Geschäftsführerin  der GIL GmbH Dipl.-Ing. Beate Birnick ist eine der Experten, die im Fach-Talk mit Anke Sommer zum Thema „Konfliktmanagement in Unternehmen“ spricht.

Termin:   15. Oktober 2021  | 09.00 – 18.30 Uhr

Ort:      Institut Sommer   | Berliner Allee 81 | 13088 Berlin

Thema:    Konflikte in Unternehmen

Kosten:   220 € brutto p.P. (inkl. Getränke, frisches Obst und Häppchen – solange der Vorrat reicht)

Worum geht es beim Krisen- und Konflikte-Symposium und -BarCamp?

Schwere Krisen befeuern offene, aber auch unterschwellige Konflikte. Diese Konflikte existieren ohnehin, nur dass der krisenbedingte Druck diese Konflikte sichtbarer macht. Daher trifft die Krise nicht nur kleine oder Einzel-unternehmen.  Auch Firmen, die rein finanziell keine Bedrohung fürchten, haben mit – von Menschen ausgehenden – Konflikten zu kämpfen. Denn Unternehmer und Führungskräfte sowie Mitarbeiter und Kollegen werden auch durch ihr Umfeld und die allgemeine Stimmungslage von der Krisen-Emotionalität betroffen und bringen diese Emotionalität unbewusst ins Unternehmen ein.

Konfliktfreie Unternehmen sind erfolgreicher und wachstumsstärker. Welches Unternehmen dies erkannt hat, kann von Anke Sommer darin unterstützt werden, unbewusste und hartnäckige Konflikte ausfindig zu machen und diese zu entstören. Das Anliegen von Anke Sommer ist es, unternehmerische Systeme von Gewalt zu befreien und in Richtung des Positiven zu entwickeln. Denn positive Unternehmen stiften einen Nutzen, der nicht nur einer Seite dient, sondern allen, die mit dem Unternehmen verbunden sind.

Der Symposium-Teil besteht vor allem aus einem Vortrag von Anke Sommer „Aus der Krise lernen: Selbstmanagement in Krisenzeiten“ und einem Fach-Talk zwischen Anke und Unternehmern/Experten „Konfliktmanagement: Die Chance in der Krise sehen und beim Schopfe packen“.

Der BarCamp-Teil entsteht erst während der Veranstaltung (Vorträge, Präsentationen, Workshops…). Jeder, der will, stellt sein Thema und Darstellungsform zur Abstimmung vor. Die Themen mit den meisten Stimmen werden auf die Tagesagenda gesetzt.

Die Atmosphäre ist locker, alle Teilnehmer – unabhängig von beruflichem oder persönlichem Rang und Namen – begegnen sich auf Augenhöhe. Das Ziel:

Jeder kann von jedem lernen und jeder gestaltet das Event mit. Sei es durch eigene Präsentationen oder Mini-Workshops, durch aktive Hilfe bei der Organisation oder die aktive Teilnahme an Diskussionen und Fragestellungen.

Lassen Sie uns gemeinsam Chancen erkennen und nutzen – wir freuen uns auf Sie!

                                                                                                                                                                                                           Bild: Unplash